Ein Scheller-Haus entsteht

In diesem Bereich haben wir für Sie an einem Beispielhaus die größeren Bauabschnitte Schritt für Schritt zusammengefasst, um Ihnen einen Überblick über die Entstehung eines Scheller-Hauses zu verschaffen.
Das Haus wurde individuell nach Kundenwunsch gebaut.

Hier handelt es sich um ein 1,5 – geschossiges Einfamilienhaus mit Garage, Wärmepumpe und kontrollierter Gebäudelüftung.
Wohnfläche ca. 158 m²; Garage ca. 23 m²

Nachfolgend finden Sie die einzelnen Schritte der Entstehung:

Die Entstehung eines Scheller-Hauses im PDF-Format downloaden.

Planungsphase abgeschlossen

Hausaufbau

Erdarbeiten abgeschlossen. Kanalanschlüsse fertig gestellt. Elemente ausgelegt. Eisenkörbe am Rand
Bodenplatte bereit zum betonieren
Bodenplatte wird betoniert.
Die fertige Bodenplatte. Das Haus kann kommen…
Unsere vollwärmegedämmte Bodenplatte ist der Anfang unseres Energiesparkonzeptes. Sie sorgt nach unten hin für eine bestmögliche Isolierung. Vergessen Sie die Zeiten alter Bodenplattentechniken, mit aufwendigen Schalungen und Baustahlmatten.

Hausaufbau – 1. Tag

Vorbereitungen zur Montage der EG-Wände.
Die Wände werden vom LKW gehoben…
…und auf Ihre genauen Positionen gesetzt.
Das Erdgeschoss steht. Die Mannschaft montiert jetzt die EG-Decke.
EG samt EG-Decke steht. Es folgt die Montage der Dachgeschosswände.
Der 1. Montagetag geht zu Ende. EG und DG Wände sind fertig montiert.
Am 2. Tag folgen Spitzboden und die Dachelemente.

Hausaufbau – 2. Tag

Giebelspitzen, Kehlbalkendecke und Pfetten Werden montiert.
Ein Deckenelement schwebt auf seine Position.
Sparren mit Untersichtschalung, gefärbt nach Kundenwunsch, völlig individuell.
Ende des 2. Tages. Der „Rohbau“ ist fertig. An den nächsten Tagen folgt die Dacheindeckung, der Einbau der Fenster und der Haustür.

Hausaufbau – 2. und 3. Woche

Rote Haustür.
Passend zu Sparren und Vorsatzrollläden.
Dachfenster mit Rollladen.
Wir legen sehr hohen Wert auf Luftdichtigkeit. Jede Stoßkante und Fuge wird mit Spezialklebebändern aus dem Programm der Fa. SIGA luftdicht abgeklebt.
So erreichen wir absolute Top-Werte bei der Blower-Door-Messung.
Die Dacheindeckung.
Geberit-Unterputzträger für Bidet und WC.
Heizkreisverteiler und Wasserleitung.
Die Wand ohne Installationsebene.
Offene Installationsebene
Nachdem alle Kabel / Leitungen in der Installationsebene verlegt worden sind, wird noch mal mit einer Holzflex-Platte gedämmt.
Danach schließen orig. Fermacell Gipsfaserplatten die Installationsebene.
Verlegen der Lüftungskanäle mit Abluftventilen.

In jedem Scheller-Haus ist eine Luftwasserwärmepumpe mit kontrollierter Wohnraumlüftung und Wärmerückgewinnung bereits enthalten. Wir verzichten komplett auf Öl und Gas und installieren konsequent seit über 10 Jahren ausschließlich Wärmepumpen mit Lüftungsanlagen in unsere Häuser.

Hausaufbau – 4. bis 8. Woche

Hausaufbau – ab 8. Woche